Seit Jahren sammelt die Stiftung FLY&HELP Spenden für Schulen in armen Ländern. Mit dem Projet „White Angel for Fly & Help“, das vom begeisterten Motorsportler Bernd Albrecht ins Leben gerufen wurde, trat man seit einigen Jahren beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring an, um Spenden zu generieren.

Zunächst mit der kultigen Viper, in diesem Jahr eigentlich mit einem in aufwendiger Eigenregie zum Nordschleifen-Geschoss umgebauten VW Beetle RSR. Da dieser leider nicht fertig wurde, stieg man kurzerhand auf dessen „Großen Bruder“, einen Porsche 911 GT3 Cup (auch scherzhaft „Flächkäfer“ genannt), um. Eine gute Entscheidung, wie der Rennbericht zeigt.

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert